Die Columbarien von Mülln – Neue Bilder für RES

Grabplatte von P. Eustachius Frölich OESA in Mülln
Grabplatte von P. Eustachius Frölich OESA in Mülln

Zahlreiche Personen, die in unserer Personendatenbank RES vorkommen waren Mitglieder des Augustiner-Eremitenordens. Über die Augustiner-Eremiten gibt es bisher nur sehr wenig biographische Literatur. Ein Teil dieses großen Personenkreises wurde bearbeitet, als im Rahmen der Restaurierung der Columbariengräber im ehemaligen Augustiner-Eremitenkloster Mülln auch alle Grabsteine fotografiert, verzeichnet und teilweise auch restauriert wurden. Unter dem Titel „Hier, wo die Schönheit Hüterin der Toten…“ gibt die Festschrift zum Abschluss der Columbariensanierung Auskunft über die dort bestatteten Ordensmänner. Es werden zwar nur wenige Biographien geboten, aber der Autor Adi Hahnl sammelte zahlreiche Lebensdaten, die entweder noch auf den Grabtafeln zu entziffern waren, oder aus dem „Calendarium Fratrum Eremitarum“ von 1779 stammen. Die Daten aus diesem Calendarium, das alle Verstorbenen der Provinz und den Konvent von Mülln des Jahres 1779 aufführt, sind leider manchmal nicht sehr zuverlässig, wie sich aus dem Vergleich von Grabtafel und Calendariumseintrag immer wieder zeigt.

Um die Arbeit an diesen hochinteressanten, aber bisher meist unbekannten Persönlichkeiten der Salzburger Geschichte ein wenig zu erleichtern wurden uns durch Vermittlung der Pfarre Mülln alle fotografischen Aufnahmen, die Gerhard Gruber von den Grabtafeln und -steinen anfertigte, übergeben. Sie werden jetzt nach und nach zu den einzelnen Personalartikeln hinzugefügt um sie so ein wenig zu illustrieren und manche Angabe, aber auch manches Problem ein wenig nachvollziehbarer zu machen.

Literatur:


Veröffentlicht von

Markus Bürscher

Bibliothekar in der Diözesan- und Universitätsbibliothek Linz; Mitarbeit an mehreren Blogs zur Geschichte, Kirchengeschichte und zu Bibliotheken; technische und inhaltliche Leitung von www.res.icar-us.eu; Mitarbeit bei www.akthb.at; Bestandserhaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.